Die Geschichte zu unseren Arvenholz-Schafwoll-Kissen

Woher stammen eigentlich die verwendeten Materialien unserer Arven-Schafwoll-Kissen?
Wo werden diese verarbeitet?
Aus was bestehen die Kissen?


All diese Fragen werden wir hier beantworten! Vorab das Bild, wo unsere Schafe🐑 den Sommer verbringen. Das sind die Alpen von Scuol/Unterengadin 🇨🇭️

Arvenkissen Zirbenkissen
unsere Arvenkissen - in verschiedenen Grössen

 


die Alpen von Scuol/Unterengadin

 


die Schafherde

Von Mai bis Oktober verbringen die Schafe ihre Zeit in dieser idyllischen Umgebung.

 

Der gebürtige Südtiroler Engelbert kümmert sich in dieser Zeit um die Herde.

 

Verletzt sich mal ein Schaf, wird es durch den Schäfer mit einem Karren von der Alp heruntergebracht.

 

Ende Oktober geht es dann wieder runter von der Alp.

Nach dem Alpabtrieb verbringen Schafe die Zeit vor dem Scheren auf saftigen Wiesen des Rheintals.

Dann wird es Zeit die Wolle loszuwerden. Für dies kommen teilweise Profi-Scherer aus Neuseeland, Australien oder Irland. Aber auch die Schweiz hat natürlich ihre Spezialisten wie Andy aus dem Thurgau.

 

Zurück zu den Kissen

Lamm beim Säugen

Scherer Andy gibt Gas

Lamm warten auf das Scheren

Schlussspurt

Wollverarbeitung

Wollverarbeitung

Waschen der Wolle

Holzverarbeitung

Sägerei Unterengadin

Entrinden

Sägen der Bretter

Abfüllen der Späne

Sägen der Bretter

Hobeln der Späne

Sieben der Späne

Zertifikate


Arven-Schafwoll-Kissen



  


Kontakt

Biovital GmbH
Duxgasse 2
9494 Schaan

Telefon: +41 81 758 01 01
E-Mailinfo@biovital.shop

Öffnungszeiten:
Mo-Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Social Media:
Facebook
Instagram